zum Inhalt springen

Gabriele von Glasenapp

Professor Dr. phil., M.A., geb. 1956. Studium der Germanistik, Romanistik (Französische Philologie) und Geschichtswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie an der Université François Rabelais in Tours. Promotion an der RWTH Aachen mit einer germanistischen Arbeit über die deutschsprachigen Ghettoerzählungen des 19. Jahrhunderts. Nach dem Studium wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Projekten und Institutionen, darunter im Exilarchiv der Deutschen Bibliothek, am Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt a .M., am Ludwig-Strauss-Lehrstuhl der Germanistischen Fakultät der RWTH Aachen sowie an der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung (ALEKI) an der Universität zu Köln. Gleichzeitig Lehraufträge am Institut für Jugendbuchforschung, an der Universität Oldenburg, am University College in Dublin sowie an der Universität zu Köln. Von 2002 bis 2004 Pädagogische Mitarbeiterin am Seminar für Deutsche Sprache und ihre Didaktik der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln; von November 2005 bis Februar 2011 Akademische Rätin am Institut für Jugendbuchforschung an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt a.M. Von 2001-2003 zusammen mit Prof.'in Dr.'in Gisela Wilkending, Köln, Vorsitzende der ‚Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung’; 2001-2004 Mitglied der Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises; seit Anfang 2002 Mitglied der Jury ‚Die Besten sieben Bücher für junge Leser’ (Deutschlandradio), 2003-2006 Mitglied der Jury für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis, seit Mai 2007 Mitglied der Jury für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher. Im September 2013 Wahl zur Vizepräsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Volkach.